Beitrag lesen

Thema: Re:Fax ohne Kabel (wie soll das gehen?)
gesendet von: pincode
Datum/Zeit: 27.01.2020 17:05:56
Nachricht:
Hi,

ich verstehe noch nicht ganz das Problem.
Du kannst eine FritzBox im Buero betreiben aber hast keine Dose fuer ein analoges Geraet?

Warum dann nicht das Faxgeraet da anschliessen, wo Du die FritzBox betreiben moechtest?
Es gibt auch einfache Anschlusswandler (RJ45->TAE). Und wenn der Portanschluss Netzwerk liefert patcht man das halt gerade mal auf die Anlage um.

Oder wo ist das genaue Problem?


Ansonsten:
Bedenke, dass eine analoge Faxuebertragung einem sehr strengen Qualitaetsanspruch folgt. Da kommt es wirklich auf eine qualitative hochwertige Uebertragung an. Und da Netzwerk alles andere als ein fuer Echtzeitkommunikation geeignetes Medium ist das Internet ja "voll" mit Hilfesuchenden, die nicht korrekt faxen koennen.

Ich wollte sowas nicht - einem Kunden - einbauen. Nachher "haftest" Du noch fuer sowas. Zum "spielen" ok. Aber zum gewerblichen Einsatz? Hm...

Gruss,
DW
pincode

PS: Generell ist sowas technisch umsetzbar. Ich wuerde da nur eines der vielen ATAs nehmen. So z.B. ein Cisco SPA 112 oder den HT801 von Grandstream. Eine FritzBox ist ja doch an sich was anderes.


Kompletter Nachrichtenpfad

ThemaDatumvon
Fax ohne Kabel27.01.2020 14:59:44handteile
     Re:Fax ohne Kabel (wie soll das gehen?)27.01.2020 17:05:56pincode
          Re:Re:Fax ohne Kabel (wie soll das gehen?)28.01.2020 15:01:22handteile
               Re:Re:Re:Fax ohne Kabel (wie soll das gehen?)31.01.2020 09:13:02pincode
                    Re:Re:Re:Re:Fax ohne Kabel (wie soll das gehen?)06.02.2020 16:17:06handteile
                    Re:Re:Re:Re:Fax ohne Kabel (wie soll das gehen?)16.02.2020 17:19:23Tobias
     Re:Fax ohne Kabel28.01.2020 12:36:22handteile
          Re:Re:Fax ohne Kabel29.01.2020 09:19:40Manfred

Zur Forumstartseite

Zurück zur Domainstartseite